Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 

Letztes Feedback
   15.06.16 13:22
    37° C? Das überlebe ich
   7.11.16 21:23
    nieopęcznienie


http://myblog.de/cmgoesamerica

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Wieder zu Hause

Leider ist unser Kurzurlaub schon wieder vorbei und wir sind wieder zurück in Chattanooga.

Unser letzter Tag in Florida war noch einmal sehr schön. In der Nacht hatte es leider etwas gewittert, so dass am Morgen der Himmel noch sehr wolkenverhangen und grau war. Aus diesem Grund hatten wir uns entschlossen, nicht noch einmal in die Everglades zu fahren, sondern lieber noch einmal die Innenstadt von Miami zu genießen. Hier bot sich uns ein ganz anderes Bild von der Stadt als am Samstag zuvor, da wie so oft üblich in den USA in der Innenstadt viele Banken und Büros ansässig sind und somit die Manschen auf der Straße andere waren als am Wochenende. Alles ging es sehr geschäftig zu und viele Leute im Anzug liefen uns über den Weg. Leider hieß das auch, dass der selbe Parkplatz, den wir schon am Samstag gewählt hatten, plötzlich doppelt so teuer war.

Wir haben uns davon aber nicht abhalten lassen und sind nach einem super Frühstück noch im Sonnenschein an der Wasserkante spazieren gegangen und haben uns die Jachten angesehen, die dort festgemacht lagen. Am frühen Nachmittag sind wir dann in Richtung Flughafen gefahren und mussten schweren Herzens unseren heiß geliebten Mustang wieder abgeben.

Der Flug nach Atlanta war dann sehr angenehm, weil uns die Fluggesellschaft upgegradet hatte und wir somit sehr gemütlich sitzen konnten. Als wir dann allerdings aus dem Flughafengebäude in Atlanta traten, hat uns die Kälte in Georgia doch sehr beeindruckt. Der Wechsel von +28°C auf -1°C war doch sehr heftig und ich weiß jetzt, wie sich die Jamaikaner im Film "Cool Runnings" gefühlt haben müssen. Unsere Jacken lagen übrigens warm und gut im Auto, wohin wir aber erst gut 20 min. in unseren T-Shirts quer über den riesigen Parkplatz laufen mussten. Wir sind dann jedenfalls leise fluchend und mit einer Portion Sehnsucht im Bauch im Schneeregen wieder zurück nach Chattanooga gefahren. Die Autobahn war erschreckend leer, ich glaube den Einheimischen war es einfach zu kalt.

Kaum waren wir dann zu Hause, fingen auch die Mückenstiche aus den Everglades an zu jucken. Ich glaube ich habe rund 40 Stück abbekommen (24 davon alleine an den Füssen und Knöcheln), obwohl ich eine langärmlige Bluse und eine lange Hose an hatte.

In jedem Fall ist die Südspitze Floridas ein superschöner Teil von Amerika, absolut sehenswert, aber man braucht definitiv ein wenig mehr Zeit, als wir so eingeplant hatten. Die Wege sind doch weiter als man so denkt und der Verkehr in Miami teils abenteuerlich.

18.3.17 19:32
 
Letzte Einträge: Jetzt gehts los ...., Und Claudi kann doch flunkern ..., Unsere erste Tornado Warnung


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung